Häufige Fragen und Antworten darauf

Was ist der Unterschied zwischen der Caygill-Farbberatung und einer Typberatung?

Regelmäßig habe ich Kunden, die nach mehreren Typberatungen, nach der 4-Jahreszeiten-Methode und bei unterschiedlichen Anbietern, mit jeweils unterschiedlichen Ergebnissen völlig verunsichert zu mir kommen und wissen wollen, welche Farben ihnen denn nun wirklich stehen. Ich selbst war vor 20 Jahren bei einer Typberatung, wurde zwar "richtig zugeordnet", jedoch war die Hälfte der Farben in meinem Farbpass gar nicht für mich geeignet. Woher kann das kommen?

Eine "Typberatung" ist eine extrem vereinfachte Form der Beratung, die mit der Farbberatung, wie sie ursprünglich gedacht war, kaum etwas zu tun hat. 

Bei einer Typberatung müssen Menschen in Schubladen passen, mit entsprechenden Ergebnissen. Es gibt verschiedene Farbberatungssysteme, manche arbeiten z. B. mit 4, 12 oder 26 Typen. Je mehr Untertypen es gibt, umso genauer kann das Ergebnis werden. Dennoch bleibt es immer ein Schublade und kann niemals wirklich individuell sein. 

Eine Farbpalette nach der Suzanne-Caygill-Methode ist immer ein Unikat, so einmalig wie ein Mensch. Die Caygill-Methode ist die genaueste auf dem Markt.

Warum machen Sie keine Online-Farbberatung?

Fotos verfälschen die Farben eines Menschen und da für die Erstellung einer Farbpalette auch Persönlichkeit, Ausstrahlung, Körpersprache und Stimme eine wichtige Rolle spielen, führe ich Farbanalysen nur "live" durch.

Ändern sich Farben und Stile im Lauf des Lebens?

Wir verändern uns, innerlich und äußerlich. Auch unsere Farbgebung verändert sich über einen langen Zeitraum betrachtet. Daher ist es sinnvoll, die Farbpalette hin und wieder auf Stimmigkeit überprüfen zu lassen. Das Gleiche gilt für Schnitte, Stilrichtungen usw. Selbst wenn wir nach wie vor die selbe Kleidergröße haben, kann der Körper sich stark verändert haben, so dass das, was vorher stimmig war, es nun nicht mehr ist.

Wann der richtige Zeitpunkt für eine Überprüfung ist, spüren wir häufig selbst. Beginnen wir z. B. einen neuen Lebensabschnitt, haben wir oft das Gefühl, das Alte passt nicht mehr so recht und das Neue ist noch nicht "da". Ich empfehle eine Update ca. alle 7 bis 9 Jahre.